Skrill Casinos: Eine gute Alternative zu Paypal und Co

Spielerbewertung :
Vielen Dank, dass Sie abgestimmt haben!

Im World Wide Web gibt es mittlerweile viele Zahlungsanbieter. Eine davon ist Skrill, die vor allem am Casino Sektor eingesetzt wird - da Paypal in deutschen Online Casinos nicht mehr verfügbar ist, wird nun Skrill für viele interessanter. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Vorteile von Skrill näherbringen, auch erklären wir Ihnen, wie Skrill funktioniert.

Online Casinos die als Zahlungsmethode akzeptieren

Vorteile von Skrill

Wer Paypal kennt, kann sich in etwa vorstellen, wie Skrill funktioniert. Bezahlt wird nicht mit einer Kontonummer, sondern mit der E-Mail-Adresse. Dadurch muss der Kunde seine Nummer nicht preisgeben und kann sicher bezahlen. Skrill ist praktisch, weil es schnell funktioniert und das Geld sofort auf dem Casino Konto ist. Anders als bei Sofortüberweisung, empfängt Skrill auch Auszahlungen. Wer seine Gewinne abheben möchte, kann diese wieder auf Skrill zurückholen.

Ein großer Vorteil, der für Skrill spricht, es gibt eine eigene Prepaid Mastercard. Sprich, das Geld, welches sich auf Skrill befindet, kann jeder Zeit weltweit mit der eigenen Mastercard abgehoben werden. Deswegen ist Skrill eine beliebte Methode. Grundsätzlich werden Überweisungen auf Skrill ziemlich schnell durchgeführt. Sobald das Geld am Skrill Konto gutgeschrieben wird, kann der Kunde es am Geldautomaten abheben.


Wie funktioniert Skrill?

Um Skrill zu nutzen, müssen Sie im ersten Schritt ein Skrill Konto anlegen. Die Registrierung geht schnell von der Hand. Wichtig: Notieren Sie sich die Sicherheitscodes, diese benötigen Sie beim Einloggen immer wieder. Wurde das Konto angelegt, können Sie direkt Geld auf Ihr Skrill Konto einzahlen. Einzahlungen sind beispielsweise per Überweisung oder Kreditkarte möglich. Aber Achtung: Je nach Methode müssen Sie ein paar Tage warten, bis das Geld gutgeschrieben wird. Sie sollten Ihr Skrill Konto nicht erst 5 Minuten bevor Sie es benötigen eröffnen.

Achtung: Möchten Sie ein Bank Konto hinterlegen, müssen Sie dieses erst verifizieren lassen. Beispielsweise wird Ihnen 1 Cent auf das Bankkonto überwiesen. Dort steht ein Code, den Sie auf der Skrill Seite eintragen müssen. Ist dies erledigt, ist das Konto freigeschaltet. In der Regel erhalten Sie das Geld innerhalb weniger Tage. Der Verifizierungsprozess ist keine Hexerei.

Sobald das Geld bei Skrill eintrifft, können Sie eine Einzahlung durchführen. Wählen Sie im Kassenbereich die Zahlungsmethode Skrill aus und geben Sie den gewünschten Betrag ein. In Folge wird man Sie nach der E-Mail-Adresse befragen, die Sie bei Skrill angegeben haben. Kontrollieren Sie nochmals die Angaben und bestätigen Sie die Überweisung. In wenigen Sekunden wird das Geld von Skrill auf das Casino Konto überwiesen. Direkt danach können Sie das Geld im Casino einsetzen.


Sicherheit

Skrill ist relativ sicher, im Online Casino müssen Sie keine persönlichen Kontodaten angeben. Die eigene E-Mail-Adresse genügt. Jene, die Skrill nicht kennen, sind etwas vorsichtig, schließlich möchte sich niemand bei einem Zahlungsdienstleister anmelden, der unbekannt scheint. Wenn gleich Skrill nicht so populär ist, es handelt sich um eine sichere Methode. Alles begann bereits im Jahr 2001 in London. Damals hieß Skrill noch Moneybookers und wurde für Online Zahlungen eingesetzt. 2008 hatte der Anbieter mehr als 5,5 Millionen Kunden. Die Firma wurde später um mehrere Millionen Euro verkauft und es wurde eine Partnerschaft mit Mastercard eingegangen. Allein die Tatsache, dass es eine eigene Mastercard gibt, bezeugt bereits, dass Sie Skrill vertrauen können. Skrill wird von der Finanzaufsicht überwacht und ist 100% legal. Um die Sicherheit müssen Sie sich keine Gedanken machen. Verwenden Sie eine Kreditkarte im Internet, ist dies weniger sicher, als wenn Sie mit Skrill bezahlen.


Gebühren

Möchten Sie Geld auf Ihr Skrill Konto einzahlen, wird eine Gebühr in Höhe von 1% verrechnet. Dies ist unabhängig davon, bei welchem Casino Sie sich anmelden. Da Sie das Geld vorab auf Ihr Skrill Konto laden müssen, ist diese Gebühr im Grunde immer fällig. Ausgenommen, Sie erhalten das Geld von einem anderen Skrill Konto überwiesen. Pro Transaktion kommt es zu einer Gebühr in Höhe von 2%. Manche Casinos bezahlen diese Kosten für ihre Kunden, andere bitten zur Kasse. Ob Sie für Skrill bezahlen müssen oder nicht, erfahren Sie im Casino Kassenbereich. Spätestens bei der Einzahlung müssen Sie über etwaige Gebuhren informiert werden.


Beste Casinos mit Skrill

Skrill ist ein anerkannterer Zahlungsdienstleister, der fast überall angeboten wird. Ob Mr Green, LeoVegas oder Spinia. Das Skrill Logo blinkt beinah auf jeder Anbieterseite. Es ist nicht schwer, ein passendes Casino zu finden. Schwieriger wird es, wenn es sich um Casinos ohne Anmeldung handelt. Hier wird in der Regel nur mit Trustly ein- und ausbezahlt. Wichtig: Es gibt einen kleinen Nachteil, den wir nicht unerwähnt lassen möchten. Wer mit Skrill einzahlt, bekommt in der Regel keinen Bonus gutgeschrieben. Diese Informationen finden Sie in div. AGB der Skrill Casinos.

Bis auf den Nachteil mit dem Bonus ist Skrill praktisch. Ein sicheres System, welches Ihnen viele Vorteile bringt. Inklusive Prepaid Mastercard, für Bargeldloses Bezahlen weltweit.

Weitere Informationen über diverse Bezahlmöglichkeiten gibt es hier: