Blackjack Strategie: So zocken Sie die Online Casinos ab!

Wie genial wäre es, wenn man beim Blackjack gegen das Casino den Hausvorteil einfach eliminieren könnte? Wir haben uns diese Frage gestellt und basierend auf Edward Thorps Bestseller "Beat the Dealer" die beste Blackjack Strategie entwickelt. Erfahren Sie jetzt alle Details.

Blackjack Strategie

Der Kern unserer Strategie ist die Blackjack Tabelle. Es ist eine Tabelle, die wir für Sie angefertigt haben, damit Sie nicht ständig die Wahrscheinlichkeiten berechnen müssen. Wir haben das für Sie übernommen.

Werfen Sie einen genauen Blick auf die folgenden zwei Blackjack Tabellen, denn mit dieser werden Sie garantiert mehr gewinnen als bisher. Fragen Sie sich nicht mehr, wann Sie teilen, verdoppeln oder ziehen sollen, sondern wissen Sie auf einen Blick, was zu tun ist.

Blackjack Strategie Tabelle

Falls Sie das Spiel wie gewöhnlich mit 4 bis 8 Stapeln spielen, können Sie dieser Tabelle blind vertrauen. Sie müssen lediglich zwischen den drei verschiedenen Ausgangssituationen unterscheiden.

  1. Hart: In diesem Fall haben Sie kein Ass auf der Hand. Beispielsweise bilden die zwei Karten 7 und 10 zusammen eine harte 17. Sie wird als "hart" bezeichnet, weil beim die Hand verbrennt, falls die nächste Karte in diesem Fall mehr als 4 beträgt.

  2. Weich: Im vorherigen Beispiel könnte die 17 auch durch ein Ass und eine 6 entstanden sein. In diesem Fall handelt es sich jedoch um eine weiche 17, weil das Ass auch als 1 Punkt gezählt werden kann. Würde man eine 5 oder eine höhere Karte ziehen, ändert sich der Wert des Asses also von 11 auf 1.

  3. Teilt: Der Spieler kannn dann teilen, wenn er zweimal denselben Kartenwert hält. Eine 14 aus zwei 7ern wird anders gespielt, als eine 14 aus 8 und 6.

Nun müssen Sie also lediglich den Instruktionen der Tabelle folgen. Achten Sie aber darauf, dass am Tisch die Regel gilt, nach der der Dealer bei einer Soft 17 keine weitere Karte zieht. Im Online Casino kann man das oft in Erfahrung bringen.

Falls der Dealer bei Soft 17 eine weitere Karte zieht, gilt folgende, leicht veränderte Tabelle:

Blackjack Strategie Tabelle 2

Wie Sie sehen, muss Blackjack nicht komplex sein. Ein einfacher Blick auf die Tabelle genügt. Wichtig ist nur, wie bereits besprochen, dass Sie zwischen hard und soft unterscheiden und sich über die Dealer-Strategie informieren. Das sollten Sie erst nehmen, denn dieser kleine Unterschied beeinflusst den Hausvorteil durchaus.

Anmerkung: Die Versicherung suchen Sie hier vergeblich. Dies liegt daran, dass es allgemein nicht empfohlen wird, mit Versicherung zu spielen. Die Sicherheit einer Versicherung ist den Preis nämlich nicht wert. Spieler, die die Versicherung nutzen, gewinnen beim Online Black Jack also tatsächlich weniger.

Wie funktioniert diese Blackjack Strategie in der Theorie?

Man kann bei jedem Casinospiel die theoretischen Wahrscheinlichkeiten berechnen. Wenn man beispielsweise den Münzwurf nimmt, so hat meine eine 50/50 Chance auf den Gewinn. Dies gilt jedoch unabhängig vom Gegner.

Falls man Würfel wirft und die höhere Augenzahl gewinnt, dann wird es bereits komplizierter: Gründsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit, eine Augenzahl zu würfeln, bei 1/6. Wenn der Gegenspielt nun eine 2 würfelt, gewinnt man mit einer 3, 4, 5 oder 6. Die Gewinnchance liegt also bei 4/6, also zwei Drittel.

Beim Blackjack ist es nun nicht so einfach, da zum einen mehrere Karten gezogen werden und man zum anderen nicht genau weiß, welche Summe der Dealer gerade hat. Jedoch lassen sich, wenn man alle möglichen Kombinationen durchgeht, ähnlich wie im vorher beschriebenen Würfelspiel Wahrscheinlichkeiten berechnen. Die Tabelle gibt dann für jede Kombination aus Ihrer Hand und der bekannten Dealerkarte die Aktion an, die am ehesten zum Erfolg fürt.

Die besten Casinos für Blackjack haben wir für Sie hier aufgelistet.

Unsere bevorzugte Black Jack Strategie die Ihnen garantiert Spaß und mehr Gewinn bringen wird

Um Ihre Gewinnchancen gespielt in die Höhe zu treiben, dann sollten Sie die eben beschriebene Black Jack Strategie anwenden. Gerade Anfängern empfehlen wir zudem immer, erst einige sehr geringe Ansätze zu setzen, damit Sie Ihre Basisstrategie lernen und ausbauen können. Eine Blackjack Strategie wird Ihnen in einem Glücksspiel von Vorteil sein.

Sie wissen nicht wie man spielt? Hier erfahren Sie die Regeln

Es gibt jedoch auch noch zusätzliche Tipps und Tricks, die Sie kennen müssen, wenn Sie erfolgreich spielen wollen. Diese wollen wir Ihnen nun vorstellen:

1. Mit Live Casino Bonus spielen

Viele Spieler wissen nicht, dass man im Online Casino nun auch einen Bonus für das Live Casino erhalten kann. Blackjack ist dabei sicherlich nicht unbedingt das Spiel, bei dem man den Bonus einfach umsetzt, aber Gewinne kann man hier durchaus reichlich absahnen. Casinos wissen, dass Blackjack eines der Spiele ist, bei dem Spiele eine echte Chance auf Gewinne haben und limitiert deshalb die Umsetzung des Bonusguthabens. Wir haben jedoch eine Methode für Sie entwickelt, mit der Sie dennoch von Blackjack profitieren können. Und so gehts...

Sie spielen zuerst mit dem Bonus Blackjack. Nachdem Sie das Bonusguthaben ausreichend vermehrt haben, wechseln Sie zu Spielautomaten und spielen damit den Bonus frei. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht parallel mit Echtgeld spielen. Außerdem muss der Bonus für Live Casino und Spielautomaten gleichzeitig gültig sein.

2. Karten zählen

Wer Karten zählt, ist nicht gleich ein Krimineller. Vielmehr ist es eine fortgeschrittene Methode, mit der man den Vorteil des Spiels auf seine Seite bringen kann. Es funktionert auf der Grundlage, dass sich die Wahrscheinlichkeiten nach einer gezogenen Karte verändern. Wird also das Deck nicht ständig wieder neu gemischt, kann man von diesen Änderungen der Wahrscheinlichkeiten profitieren.

Tatsächlich ist es nun so, dass dies bei Online Casinos leider unmöglich erscheint. Lediglich mit Live Dealer wird noch mit echten Karten gezockt. Dann stellt sich eben die Frage, wie oft die Karten gemischt werden. Je häufiger sie gemischt werden, desto weniger genau sind die Schätzungen.

Doch lassen Sie uns jetzt einmal eine klassische Kartenzählstrategie genauer beschreiben - die High Low oder Hi Lo Strategie.

Was ist der Grundgedanke dieser Strategie?

Es ist von Vorteil für den Spieler, wenn niedrige Karten aus dem Spiel sind. Wenn noch mehr hohe Karten im Spiel sind, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines Gewinns. Man muss also einen Weg finden, zu urteilen, wie hoch oder niedrig der Wert der übrig geblieben Karten ist.

So wendet man High Low an

So muss man die offenen Karten in drei Kategorien einteilen: Hoch, niedrig und neutral und assoziiert damit jeweils eine Zahl. In dieser einfachen Variante des Kartenzählens gelten folgende Werte:

2-6: +1

7-9: 0

10-Ass: -1

In jeder Runde rechnet man also die hier aufgeführten Werte als eine Summe zusammen.

Sagen wir, Sie spielen alleine gegen den Dealer und erhalten eine Hand aus 7 und Ass, während der Dealer die 10 aufdeckt. Die Summe - auch "Running Count" genannt - beträgt -1.

-1 bedeutet also, dass zu diesem Zeitpunkt mehr niedrige Karten im Deck sind. Da der Dealer davon profitiert, sollten Sie bei einer negativen Summe ihren Einsatz senken. Würde die Summe positiv sein, können Sie den Einsatz wieder erhöhen. Der Betrag orientiert sich dabei an dem Betrag der Summe.

Kurz gesagt: Je höher der Running Count, desto größer sollten Sie den Einsatz wählen, um von der Situation zu profitieren.

Diese Strategie ist in den meisten Casinos nicht erlaubt, aber natürlich vollkommen legal. Achten Sie deshalb darauf, keine algorithmischen Warnsysteme zu aktivieren und spielen Sie diese Strategie immer mit einem kleinen, absichtlichen Fehler.

Wollen Sie jetzt gratis spielen?

Die folgenden Strategien sind für die Katz

Es gibt viele komplexe Strategien, die Sie zwar kennen, aber nicht anwenden sollten. Im besten Fall ändern sich Ihre Gewinnchancen dadurch nämlich nicht und im schlechesten Fall verlieren Sie damit bares Geld.

  1. Martingale: Diese aus dem Roulette bekannte Strategie hat absolut keine Auswirkungen auf Ihre Resultate. Jedoch können sich die Einsätze sehr schnell in ungesunde Höhen schrauben. Wie funktioniert es? Ganz einfach, man wettet nach jeder verlorenen Runde einfach das Doppelte. Wenn man dann gewinnt, macht man seinen Verlust nämlich wieder wett und gewinnt darüber hinaus noch. Verliert man jedoch einige Runden nacheinander, kann das Guthaben bereits aufgebraucht sein.

  2. Paroli: Paroli ist wie Martingale, nur umgekehrt. Anstatt den Einsatz bei einem Verlust zu verdoppeln, verdoppelt man nach einem Gewinn. Das führt dazu, dass man schnell viel Geld gewinnen kann, aber auch ganz einfach wieder alles verliert. Es macht also genauso wenig Sinn, wie Martingale. Durch das Verdoppeln der Einsätze kann das Spiel blitzschnell zu Ende sein.

  3. 1-3-2-6: Hierbei handelt es sich um ein weiteres System, das die Welt nicht braucht. Sinnloserweise verdreifacht man nach einem Gewinn den Einsatz, um ihn danach wieder um ein Drittel zu reduzieren. Falls man dann gewinnt, verdreifacht man wieder. Natürlich hat auch dieses System keinerlei Auswirkungen auf die Wahrscheinlichkeiten und somit kann man auch keine höheren Gewinne erwarten. Geld kann auch hier wieder rapide verloren gehen.

  4. Fibonacci: Eine Fibonacci-Reihe ist etwas schönes. Man zählt die letzen beiden Zahlen zusammen und bildet damit die neue Zahl. Die Reihe beginnt also wie folgt: 0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, ... Selbstverständlich kam also ein vermeintliches Genie auf die Idee, damit ein Wettsystem zu formulieren. In diesem Fall würden Sie also nach einem Gewinn immer die Summe ihrer letzten zwei Runden setzen. Bringt natürlich nichts und ist damit eine dieser Black Jack Strategie, die Sie nicht beachten sollten.

Warum funktionieren diese Strategien nicht?

Um zu verstehen, warum man mit diesen Strategien und Systemen nicht gewinnen kann, muss man folgendes verstehen: Bei jedem Glücksspiel sind die Runden unabhängig voneinander. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, durch ein System, das die Höhe des Einsätze von vergangenen Runden abhängig macht, mehr Geld zu gewinnen bzw. seine Gewinnchancen zu beeinflussen.

Diese Systeme sorgend daher bei Experten nur für Belustigung. Es gibt lediglich zwei Methoden, mit denen Sie dem Casino ein Strich durch die Rechnung machen können - Sie nutzen die Strategietabelle oder Sie zählen Karten. Selbstverständlich können Sie auch beide Strategien kombinieren - dies ist bereits Best Practice. Sie spielen also nach Tabelle und variieren dann die Einsätze je nach Running Count.

Falls Sie sich für diese Herangehensweise entscheiden, sollen Sie jedoch unsere Tipps beachten und nicht ganz perfekt spielen. Solange Sie die Regeln der Strategien - also die Blackjack Basisstrategie und das Kartenzählen - kennen und zum Großteil folgen, haben Sie einen Vorteil.

Haben Sie Hunger auf mehr Informationen bekommen?

Dann lassen Sie sich nicht die folgenden Artikel entgehen: